Burg Weißensee/RunneburgSTIFTUNG THÜRINGER SCHLÖSSER UND GÄRTEN

Schlossverwaltung Burg Weißensee/Runneburg

Runneburg 1, 99631 Weißensee,   Landkreis: Sömmerda,
Deutschland,   Thüringen,   "Thüringer Kernland, Erfurt, Gotha, Arnstadt, Sömmerda"  
T: 03 63 74/3 62 00   F: 03 63 74/3 62 01   E: burg-weissensee-runneburgCWantiSpam@freenetCWantiSpam.de   I: http://www.thueringerschloesser.de/de/schloe...  
Burg Weißensee/Runneburg

Burg Weißensee/Runneburg

Hochmittelalterliche Residenz der Landgrafen von Thüringen, romanische Burganlage mit Wohnturm, Palas, Burgtor und Ringmauer.

„Weißensee liegt mitten in Thüringen. Denn von dieser Stadt ist (es) so weit gegen Morgen (Osten) an die Saale / als gegen Abend (Westen) an die Werra / auch so weit gegen Mittag (Süden) an den Thüringer Wald / als gegen Mitternacht (Norden) an den Harz.“ Was der Chronist Olearius im Jahr 1704 beschrieb, hatten im 12. Jahrhundert bereits die Thüringer Landgrafen als strategisch günstig erkannt. Bezeichnete doch das in einer flachen Auen- und Seenlandschaft liegende Weißensee etwa die Hälfte der Wegstrecke zwischen den landgräflichen Burgen Wartburg und Neuenburg (heute Sachsen-Anhalt). Aus damaliger Sicht war die Errichtung einer Burg im Umfeld des weißen Sees zwangsläufig. Wenn auch die Sage übermittelt, dass Landgräfin Jutta den Bau der Burg lediglich als eine Art Reise-Zwischenstation gewünscht habe, so vermittelt die um 1170 entstandene Burg trotz aller Veränderungen das Bild einer trutzigen Wehranlage. Dass Landgraf Ludwig II. dafür erst fremden Boden okkupieren musste, ist belegt. [...]


Burg Weißensee/Runneburg

STIFTUNG THÜRINGER SCHLÖSSER UND GÄRTEN

  • © STIFTUNG THÜRINGER SCHLÖSSER UND GÄRTEN
    Bild 1 von 1

Auf einen Blick

  • Burgführungen nach Vereinbarung mit der Schlossverwaltung von April bis Oktober
  • Burgfest
  • Weihnachtsmarkt auf dem Burghof