Gut Basthorst

Gutsverwaltung Basthorst

Auf dem Gut 3, 21493 Basthorst,   Kreis: Herzogtum Lauenburg,
Deutschland,   Schleswig-Holstein,   "Herzogtum Lauenburg, Ratzeburg, Lauenburg"  
T: 04159 / 8252-0   E: infoCWantiSpam@gutbasthorstCWantiSpam.de   I: http://www.gutbasthorst.de  
Gut Basthorst
Termine und Meldungen:Archivordner (8)

Liebe Gäste und Besucher von Basthorst ...

... ich freue mich, dass Sie hier sind!

Lassen Sie sich mitreißen in die facettenreichen Kulturen unseres land- und forstwirtschaftlichen Gutsbetriebs, denn für uns ist Kultur im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur. Die Natur ist hier prägend spürbar, doch wir haben uns um mehr bemüht, nämlich ein multifunktionales Nutzungskonzept durch eine umfassende Kultivierung unserer Gutsanlage auf die Beine zu stellen. Kulturleistungen sind alle formenden Umgestaltungen eines gegebenen Materials, etwas was Sie hoffentlich nach dem virtuellen Rundgang als hier vielfältig vorhanden erkennen und was Sie motiviert, persönlich vorbeizuschauen.


Denn das Internet kann nur einen Bruchteil von der lebendigen, fröhlichen Atmosphäre wiedergeben, die hier in Basthorst vorzufinden ist. Insofern würde ich mich freuen, Sie bald als unseren Gast in unserem Gut vor den Toren Hamburgs begrüßen zu dürfen! Wir haben die Tradition in die Moderne übertragen und wollen ein für jede Generation attraktiver Ort der Begegnung sein.


Lassen Sie sich überraschen und wagen Sie das Experiment, Sie werden 
spüren und erleben: hier in Basthorst ist kein Tag wie der andere.


Herzlichst, Ihr Enno Baron von Ruffin und Team

Gut Basthorst

  • Kirche St. Marien
    Kirche St. Marien
    © Gut Basthorst
    Bild 1 von 3
  • Kirche St. Marien
    Kirche St. Marien
    © Gut Basthorst
    Bild 2 von 3
  • Kirche St. Marien
    Kirche St. Marien
    © Gut Basthorst
    Bild 3 von 3

Kirchliche Trauung in St. Marien

Nahe des Gutes Basthorst steht die evangelische St. Marienkirche mit eigenem Chor. Die neugotische Feldsteinkirche wurde von 1857 bis 1858 errichtet. Aus dem Vorgängerbau stammte der marmorne Altar von 1658 mit Säulen und trompetenden Putten, der durch die damalige Herrscherfamilie Familie von Uffeln gestiftet wurde. Die in Basthorst herrschenden Gutsfamilien unterhielten immer eine enge Beziehung zur Kirche, oft verbunden mit weitreichender finanzieller Unterstützung.

Enno Freiherr v. Ruffin hält das Patronat der Kirche St. Marien, welches schon von seinem Vater ausgeübt wurde. Geleitet wird diese von der Pastorin Frau Kirsten Sattler.

Neben einem regen Gemeindeleben finden hier zahlreiche Trauungen auch von ortsfremden Paaren statt, die auf Gut Basthorst ihre Hochzeit feiern.