Jagdschloss Springe

Niedersächsisches Forstamt Saupark

Jagdschloss, 31832 Springe,  
Deutschland,   Niedersachsen,   "Hannover, Hildesheim, Stadthagen"  
T: 05041/9468-0   E: poststelleCWantiSpam@nfa-saupark.niedersachsenCWantiSpam.de   I: http://www.jagdschloss-springe.de  
Jagdschloss Springe
Termine und Meldungen:Archivordner (1)

Wo einst Kaiser und Könige jagten

Willkommen im Jagdschloss und Saupark Springe

Erleben Sie königlich-kaiserliches Ambiente, entdecken Sie die Wälder der Welt, besuchen Sie einheimische Wildtiere in natürlicher Umgebung und genießen Sie einen Waldspaziergang – mit majestätischer Geschichte. Die Entstehung des Sauparks Springe mit dem dazu gehörigen Jagdschloss geht auf König Wilhelm IV zurück, der 1834 die Schaffung eines Hofjagdreviers mit angrenzender Herberge für Jagdgesellschaften anordnete. Ursprünglich lediglich eingeschossig, erhielt das Jagdschloss erst 1912 sein heutiges Erscheinungsbild.

Inzwischen beherbergt das im klassizistischen Stil gestaltete Jagdschloss Springe das Museum für Natur, Jagd und Kultur. Lavessaal und Kaisersaal legen ein beeindruckendes Zeugnis ab von der damaligen kaiserlichen Pracht. Großflächige Wandbilder sowie Darstellungen vielfältiger Biotope ermöglichen spannende Einblicke in die Lebensweise einheimischer Tierarten, ergänzt durch interaktive Computer-Installationen, Beamer-Projektionen und Ton/Bild-Schauen. Darüber hinaus sorgt der Kulturkreis Springe mit Konzertveranstaltungen für besonderen Hörgenuss.


Jagdschloss Springe

  • © Jagdschloss Springe
    Bild 1 von 1

Standesamtliche TrauungDas Standesamt Springe führt im Jagdschloss Trauungen durch:

Als Trauzimmer stehen je nach Anzahl der Gäste der Laves- oder der Kaisersaal zur Verfügung.


Nähere Informationen erhalten Sie beim Standesamt Springe

Telefon: 05041/73-277
E-Mail: standesamtCWantiSpam@springeCWantiSpam.de