Residenzschloss Arolsen

Stiftung des Fürstlichen Hauses Waldeck und Pyrmont

Schloßstr. 27, 34454 Bad Arolsen,   Landkreis: Waldeck-Frankenberg,
Deutschland,   Hessen,   "Nordhessen, Kassel, Bad Arolsen, Bad Hersfeld"  
T: +49 (0) 5691 - 89550   E: infoCWantiSpam@schloss-arolsenCWantiSpam.de   I: http://www.schloss-arolsen.de  
Residenzschloss Arolsen

Residenzschloss Arolsen

Das prächtige Schloss, das Fürst Friedrich Anton Ulrich zu Waldeck und Pyrmont durch seinen Baumeister J. L. Rothweil planen ließ, orientierte sich an den modernsten Bauten seiner Zeit. Die Stiftung des Fürstlichen Hauses gewährt Einblick in die repräsentativen Räume des Corps de Logis. Die Sammlung umfasst Werke der Malerdynastie Tischbein, Gemälde von Aldegrever, Meytens und Querfurt sowie Tapisserien und Mobiliar aus der Zeit des Empire. Eine Sonderausstellung zeigt die Türkenbeute, Orden, Waffen und waldeckische Militärgeschichte.

Diverse Räume für Veranstaltungen, Hochzeiten im Trauzimmer (standesamtlich) und in der Schlosskapelle.

Den künstlerischen Nachlass des in Arolsen geborenen Bildhauers Christian Daniel Rauch bewahrt die Nationalgalerie in Berlin. Aus diesen Schätzen wurde für das Museum Bad Arolsen eine reiche Auswahl zusammengestellt, die in dem weiten Raum des barocken Marstalls präsentiert wird. Hinzu treten zahlreiche Werke anderer Künstler der Goethe-Zeit.


Residenzschloss Arolsen

  • Standesamtliche und kirchliche Trauungen
    Standesamtliche und kirchliche Trauungen
    © Residenzschloss Arolsen
    Bild 1 von 4
  • Standesamtliche und kirchliche Trauungen
    Standesamtliche und kirchliche Trauungen
    © Residenzschloss Arolsen
    Bild 2 von 4
  • Standesamtliche und kirchliche Trauungen
    Standesamtliche und kirchliche Trauungen
    © Residenzschloss Arolsen
    Bild 3 von 4
  • Standesamtliche und kirchliche Trauungen
    Standesamtliche und kirchliche Trauungen
    © Residenzschloss Arolsen
    Bild 4 von 4

Standesamtliche und kirchliche Trauungen

Standesamtliche Trauungen

Zwei der Gartensalons stehen Ihnen für die Standesamtliche Trauung zur Wahl. Der eine mit einer flämischen Tapisserie aus dem 18. Jh., die Sie mit der Darstellung einer verwunschen Parklandschaft zum Träumen verführt.

Kirchliche Trauungen und Taufen

Einer der ersten Räume, die in dem vor fast 300 Jahren nach Versailler Vorbild gebauten Schloss, fertiggestellt wurde, war die Schlosskapelle. Mit einem feierlichen Gottesdienst hielt die Familie Einzug. Bis heute werden Hochzeiten, Taufen und andere familiäre Jubiläen in ihr begangen. Die Hochzeit Prinzessin Emmas, die in dieser Kapelle den niederländischen König Wilhelm III. geheiratet hat, ist nur ein Beispiel aus der langen Reihe "Waldecker" Familienfeiern. Auch Sie können sich in diesem geschichtsträchtigen Ambiente mit bis zu 180 Personen Trauen lassen.