RuheForst® Strausberg

Stadtforst Strausberg

Verwaltung: Hegermühlenstraße 58, 15344 Strausberg,   Landkreis: Märkisch-Oderland,
Deutschland,   Brandenburg,   "Oder-Spree-Seengebiet, Frankfurt/Oder"  
T: (03341) 381325   F: (03341) 381435   E: infoCWantiSpam@ruheforst-strausbergCWantiSpam.de   I: http://www.ruheforst-strausberg.de  
RuheForste in Deutschland. © RuheForst GmbH

RuheForst-Konzept

RuheForste bieten letzte Ruhestätten in ausgewählten Waldgebieten, die sich durch eine weitgehend standortgerechte und naturnahe Baumartenzusammensetzung auszeichnen. Gerade durch das Bestattungskonzept RuheForst können sich diese Wälder nun für mindestens 100 Jahre ungestört weiterentwickeln.

In einem RuheForst befinden sich zahlreiche RuheBiotope®. Aus diesen können die Menschen, die sich zu einer RuheForst-Bestattung entschlossen haben, ihre letzte Ruhestätte auswählen. Die RuheBiotope unterscheiden sich durch die verschiedenartigsten Biotop-Elemente wie z. B. Bäume, Sträucher und Steine. In einem RuheBiotop können einzelne Personen, Freunde oder andere im Leben verbundene Menschen beigesetzt werden.

Waldbau

Nicht jeder Wald kann zu einem RuheForst werden. Vielmehr müssen die Wälder insbesondere hinsichtlich Lage, Baumartenzusammensetzung, Bestandsstruktur, Bestandserschließung und Pflegezustand den hohen Qualitätsanforderungen von RuheForst genügen. Eine Grundvoraussetzung, um in die engere Wahl zur Ausweisung als RuheForst zu gelangen, ist in der Regel natürlich auch die Zertifizierung nach den internationalen Qualitätsstandards von FSC oder PEFC. Interessenten werden in absehbarer Zeit in der Nähe ihres Wohn- oder Urlaubs-Ortes naturnahe Wälder vorfinden, die von Ruhe und Harmonie geprägt sind und den Namen RuheForst tragen dürfen.


RuheForst® Strausberg

  • RuheForst® Strausberg
  • © RuheForst® GmbH
    Bild 1 von 1

RuheForst® StrausbergVerwaltung: Hegermühlenstraße 58, 15344 Strausberg, Landkreis Märkisch-Oderland

Nahe der Stadt Strausberg, eingebettet in das Naturschutzgebiet Lange Dammwiesen liegt der Herrensee. Hier besteht die Möglichkeit, die letzte Ruhestätte inmitten eines vielseitigen Waldes zu finden. Majestätische 80 bis über 120 jährige Eichen, Buchen und Kiefern bieten im Wechsel der Jahreszeiten frisches Maigrün, eine durch den Ahorn geprägte bunte Herbstfärbung und im Winter einen Blick auf den oft spiegelblank gefrorenen Herrensee. Robuste Holzbänke laden ein zu verweilen oder um die vielfältige Pflanzen- und Vogelwelt zu beobachten. Bäume welche als RuheBiotop kartiert sind gelten als Teil des natürlichen Waldes und benötigen daher keiner Pflege. Hier können einzelne Personen, Familien oder andere im Leben nahestehende Menschen beigesetzt werden. Die Asche des Verstorbenen wird in einer biologisch abbaubaren Urne beigesetzt. Auf Trauerzeremonien kann, muss aber nicht verzichtet werden. Auf dem ruhig gelegenen Andachtsplatz kann vom Verstorbenen Abschied genommen werden. Eine namentliche Kennzeichnung des Grabes ist möglich.

RuheBiotope benötigen keine Pflege, da sie Teil des natürlichen Waldes sind. Sie können schon zu Lebzeiten ausgewählt und so zu Bezugspunkten werden. Das Recht auf Nutzung eines RuheBiotops kann für 99 Jahre erworben werden. Die Auswahl erfolgt gemeinsam mit einem Mitarbeiter des Stadtforstes. Die Absicherung der Kundenrechte erfolgt über die Eintragung in ein Biotopregister. Die Asche des Verstorbenen wird in einer biologisch abbaubaren Urne beigesetzt. Während einer kostenlosen Führung haben Sie die Möglichkeit, sich näher über diese Bestattungsform zu informieren und den seit mehreren Waldgenerationen nachhaltig genutzten Baumbestand kennen zu lernen. Die behutsame Bewirtschaftung des Forstes prägt den Stadtwald seit Generationen. Die naturnahe Waldbewirtschaftung der nicht als RuheBiotop ausgewiesenen Waldflächen wird weiter fortgesetzt. Zum Schutz der verpachteten Ruhestätten können zudem vorsichtige pflegerische Maßnahmen durchgeführt werden.

Der RuheForst Strausberg am Herrensee liegt vor den Toren Berlins und am Rande der Märkischen Schweiz. Abwechslungsreiche Wald- und Seegebiete prägen die Landschaft. Aufgrund seiner Schönheit und Vielfalt gilt auch das Umland der grünen Stadt am See als reizvolles Erholungsgebiet. Ob zu Fuß, per Fahrrad oder mit dem Boot auf dem Straussee – für jeden Besucher gibt es in der Natur oder in der Stadt Interessantes zu entdecken.