Schloss Neuenburg

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt - Museum Schloss Neuenburg

Schloss 1, 06406 Freyburg (Unstrut),   Burgenlandkreis,
Deutschland,   Sachsen-Anhalt,   "Saale-Unstrut, Halle, Naumburg"  
T: 00 49 (0)34464-35530   E: infoCWantiSpam@schloss-neuenburgCWantiSpam.de   I: http://www.schloss-neuenburg.de  

Die Neuenburg in Freyburg an der Unstrut

Unweit von Naumburg an der Saale liegt hoch über dem Winzerstädtchen Freyburg die um 1090 vom Thüringer Grafen Ludwig dem Springer gegründete sagenumwobene Neuenburg, die Schwesternburg der Wartburg.


In ihrer hochmittelalterlichen Blütezeit wurde die Burg prachtvoll ausgebaut. Es entstand eine weitläufige Anlage mit repräsentativen Wohnbauten, mächtigen Türmen, gewaltigen Mauern und Toren.


Architektonisches Kleinod ist noch heute die um 1180 errichtete Doppelkapelle mit ihrer außergewöhnlichen Bauzier.


Im Jahr 1131 erhielt der Sohn Ludwig des Springers, Ludwig I., die Würde eines Landgrafen von Thüringen. Seitdem entwickelte sich die Familie der Ludowinger zu einem der mächtigsten Reichsfürstengeschlechter. Große Namen wie der des Kaisers Friedrich Barbarossa, des Dichters Heinrich von Veldeke oder der Landgräfin Elisabeth von Thüringen sind beredtes Zeugnis einer glanzvollen Vergangenheit.


Nach dem Aussterben der Ludowinger im Jahr 1247 kam die Neuenburg in den Besitz der Markgrafen von Meißen aus dem Haus Wettin. Umbauten zum Wohn- und Jagdschloss erfolgten im 16. Jahrhundert unter den Kurfürsten von Sachsen und im 17./18. Jahrhundert durch die Herzöge von Sachsen-Weißenfels.


1815 ging die Neuenburg in preußischen Staatsbesitz über. Sie begann ein beliebtes Ausflugsziel zu werden. Ein erstes Museum entstand 1935. Existenzgefährdend wirkte die Schließung der Anlage von 1970 - 1989.


Ab 1990 gelang es dann durch staatliches und privates Engagement, die Neuenburg wieder zu einem attraktiven Erlebnisort werden zu lassen.


Ihre lebendige Ausstrahlung verdankt sie heute nicht zuletzt dem Wirken des Vereins zur Rettung und Erhaltung der Neuenburg e. V., der von 1998 bis 2004 Träger des Museums war und auch weiterhin das Museum ideell und finanziell unterstützt.


Die Erhaltung der Bausubstanz obliegt der Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt, in deren Eigentum sich die Liegenschaft seit 1997 befindet und die seit 2005 Träger des Museums Schloss Neuenburg ist.


Schloss Neuenburg

  • © Kulturstiftung Sachsen-Anhalt
    Bild 1 von 1

Kinderführungen für unsere jüngsten Besucher

In speziellen Kinderführungen machen wir die jüngeren Besuchern spielerisch und unterhaltsam mit der Geschichte der Neuenburg vertraut.

Aufgrund des reichen Kostümfundus' der Kinderkemenate kann man in Rollen schlüpfen wie Graf oder Gräfin, König oder Bischof, Edelfräulein oder Gaukler.

Als kleiner Hofstaat verkleidet zieht man dann durch die Neuenburg und erkundet einige Räume. Dabei wird natürlich auch eines der großen Geheimnisse der Neuenburg gelüftet: das der sagenumwobenen "Weißen Frau".

Beginn der Führung
November bis März: täglich (außer montags) um 14:00 Uhr
April bis Oktober: täglich (außer montags) um 15:00 Uhr

Wenn Sie an einer Kostüm-Kinderführung teilnehmen möchten, empfehlen wir Ihnen, sich vorab zu informieren, ob für den gewünschten Termin noch Eintritts-Taler verfügbar sind.
Telefon Museumskasse: 034464-35530
Telefon Kinderkemenate: 034464-35541

Kontakt
Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt
Museum Schloss Neuenburg
Am Schloss 1
06632 Freyburg (Unstrut)
Telefon: 00 49 (0)34464-35530
Telefax: 00 49 (0)34464-35555
infoCWantiSpam@schloss-neuenburgCWantiSpam.de
www.schloss-neuenburg.de