Schloss Neuenburg

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt - Museum Schloss Neuenburg

Schloss 1, 06406 Freyburg (Unstrut),   Burgenlandkreis,
Deutschland,   Sachsen-Anhalt,   "Saale-Unstrut, Halle, Naumburg"  
T: 00 49 (0)34464-35530   E: infoCWantiSpam@schloss-neuenburgCWantiSpam.de   I: http://www.schloss-neuenburg.de  

Die Neuenburg in Freyburg an der Unstrut

Unweit von Naumburg an der Saale liegt hoch über dem Winzerstädtchen Freyburg die um 1090 vom Thüringer Grafen Ludwig dem Springer gegründete sagenumwobene Neuenburg, die Schwesternburg der Wartburg.


In ihrer hochmittelalterlichen Blütezeit wurde die Burg prachtvoll ausgebaut. Es entstand eine weitläufige Anlage mit repräsentativen Wohnbauten, mächtigen Türmen, gewaltigen Mauern und Toren.


Architektonisches Kleinod ist noch heute die um 1180 errichtete Doppelkapelle mit ihrer außergewöhnlichen Bauzier.


Im Jahr 1131 erhielt der Sohn Ludwig des Springers, Ludwig I., die Würde eines Landgrafen von Thüringen. Seitdem entwickelte sich die Familie der Ludowinger zu einem der mächtigsten Reichsfürstengeschlechter. Große Namen wie der des Kaisers Friedrich Barbarossa, des Dichters Heinrich von Veldeke oder der Landgräfin Elisabeth von Thüringen sind beredtes Zeugnis einer glanzvollen Vergangenheit.


Nach dem Aussterben der Ludowinger im Jahr 1247 kam die Neuenburg in den Besitz der Markgrafen von Meißen aus dem Haus Wettin. Umbauten zum Wohn- und Jagdschloss erfolgten im 16. Jahrhundert unter den Kurfürsten von Sachsen und im 17./18. Jahrhundert durch die Herzöge von Sachsen-Weißenfels.


1815 ging die Neuenburg in preußischen Staatsbesitz über. Sie begann ein beliebtes Ausflugsziel zu werden. Ein erstes Museum entstand 1935. Existenzgefährdend wirkte die Schließung der Anlage von 1970 - 1989.


Ab 1990 gelang es dann durch staatliches und privates Engagement, die Neuenburg wieder zu einem attraktiven Erlebnisort werden zu lassen.


Ihre lebendige Ausstrahlung verdankt sie heute nicht zuletzt dem Wirken des Vereins zur Rettung und Erhaltung der Neuenburg e. V., der von 1998 bis 2004 Träger des Museums war und auch weiterhin das Museum ideell und finanziell unterstützt.


Die Erhaltung der Bausubstanz obliegt der Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt, in deren Eigentum sich die Liegenschaft seit 1997 befindet und die seit 2005 Träger des Museums Schloss Neuenburg ist.


Schloss Neuenburg

  • © Kulturstiftung Sachsen-Anhalt
    Bild 1 von 2
  • © Kulturstiftung Sachsen-Anhalt
    Bild 2 von 2

Standesamtliche und Kirchliche Trauung

Standesamtliche Trauungen

Für standesamtliche Trauungen kann das Jagdzimmer mit max. 40 Sitzplätzen angemietet werden.

Bitte erkundigen Sie sich zunächst

  • beim Standesamt der Stadt Freyburg (Telefon: 034464-30034), ob die Trauung an Ihrem Wunschtermin möglich ist und dann
  • auf Schloss Neuenburg (034464-35533), ob das Jagdzimmer an Ihrem Wunschtermin zur Verfügung steht.


Kirchliche Trauungen

Für kirchliche Trauungen (evangelisch oder katholisch) kann das Obergeschoss der spätromanischen Doppelkapelle mit max. 40 Sitzplätzen angemietet werden.

Wir empfehlen, vorab Kontakt aufzunehmen mit:

  • Evangelisches Pfarramt Freyburg, Telefon: 034464-27451
  • Katholisches Pfarramt Naumburg, Telefon: 03445-202903