Schloss und Park Rosenau

Schloss- und Gartenverwaltung Coburg - Schloss Rosenau

Rosenau 1, 96472 Rödental,   Landkreis: Coburg,
Deutschland,   Bayern,   "Oberfranken, Bayreuth, Bamberg, Coburg, Hof."  
T: (0 95 63) 30 84-10   E: sgvcoburgCWantiSpam@ bsv.bayern.de   I: http://www.sgvcoburg.de  
Schloss und Park Rosenau
Termine und Meldungen:Archivordner (2)

Schloss und Park Rosenau

Herzog Ernst I. von Sachsen-Coburg-Saalfeld ließ den im Kern mittelalterlichen Bau von 1808 bis 1817 im neugotischen Stil zum Sommersitz umgestalten.

Bemerkenswert sind der dreischiffige Marmorsaal und die mit stark farbigen Wanddekorationen und originalen Wiener Biedermeiermöbeln ausgestalteten Wohnräume.

Im umgebenden Landschaftspark mit "Schwanensee" und "Prinzenweiher" haben sich u.a. die Orangerie, das Teehaus (heute Parkrestaurant), die Turniersäule (Sonnenuhr) sowie Reste der Eremitage erhalten.

Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, der 1840 Queen Victoria heiratete, wurde 1819 auf der Rosenau geboren.


Schloss und Park Rosenau

  • © Bayerische Schlösserverwaltung
    Bild 1 von 1

Park Rosenau

Der Landschaftsgarten um Schloss Rosenau bietet durch seine topographischen Gegebenheiten abwechslungsreiche Parkszenen und weite Aus- und Durchblicke. Der Planer des im frühen 19. Jahrhunderts entstandenen Parks, der sich ursprünglich als "ornamented farm" über 200 ha erstreckte, ist nicht bekannt.

Neben dem großen Schwanenweiher und dem kleinen Prinzenweiher sind von der ursprünglichen Ausstattung des Kernparks noch eine Grotte mit Wasserfall, mehrere Steinbänke, Reste eines künstlichen Wasserfalls in der Itz sowie die Ökonomie (heute Parkbetrieb), das Teehaus (heute Parkrestaurant) und die Orangerie (heute Veranstaltungsraum) erhalten. Eine Turniersäule (Sonnenuhr) erinnert an die im Park abgehaltenen "Ritterturniere" Ernsts I.

Öffnungszeiten
ganzjährig geöffnet

Eintrittspreis
Eintritt frei