Schloß und Schlosspark Neuhaus

Schloßpark und Lippesee GmbH

Im Schloßpark 10, 33104 Paderborn,   Kreis: Paderborn,
Deutschland,   Nordrhein-Westfalen,   "Teutoburger Wald, Bielefeld, Paderborn, Detmold"  
T: 0 52 54 / 8 01 92   F: 0 52 54 / 8 01 99   E: schlosspark.lippeseeCWantiSpam@paderbornCWantiSpam.de   I: http://www.schlosspark-paderborn.de  
Schloß Neuhaus mit Barockgarten
Termine und Meldungen:Archivordner (1)

Schloß- und Auenpark

Ein junger Stadtpark mit langer Geschichte

Kunst und Natur, Historie und Moderne -
mit diesen reizvollen Kontrasten verwöhnt der Schloß- und Auenpark Paderborn seine zahlreichen Besucher.

Inmitten kunstvoll nach historischen Vorbildern restaurierter Parkanlagen und umrahmt von einer liebevoll renaturierten Flusslandschaft, den Pader-, Lippe- und Almeauen, erhebt sich vor den Toren der Stadt Paderborn eines der schönsten Wasserschlösser im Stil der Weserrenaissance, Schloß Neuhaus. Dort, wo früher Fürstbischöfe residierten und ihre glanzvollen Feste feierten, finden Besucher heute eine attraktive Parklandschaft, die zum Erholen und Genießen, zum Spazierengehen und Verweilen einlädt.

1994 Schauplatz der Landesgartenschau, ist der Schloß- und Auenpark heute weit mehr als ein Stadtpark. Mit seinen landschaftlichen Reizen, seinen gärtnerischen Themen, den abenteuerlichen Spielplätzen, den historischen Gebäuden und Parkanlagen, den Museen und Galerien und den zahlreichen Open Air-Veranstaltungen im „Schloßsommer“ ist ein attraktiver Freizeit- und Erholungspark entstanden, in dem Naturfreunde und Kunstliebhaber gleichermaßen auf ihre Kosten kommen.
Die Schönheit und Vielseitigkeit des Parks belegt auch die Aufnahme des Schloß- und Auenparks in das European Garden Heritage Network.


Schloß und Schlosspark Neuhaus

  • © Gerda Deleker
    Bild 1 von 1

Neuhäuser Schloßpark

2004 von Briggs & Stratton zu einem der zehn schönsten Parks in Deutschland gewählt, lockt das Areal rund um das Weserrenaissanceschloss Neuhaus mit einem prunkvoll restaurierten Barockgarten, saisonaler Blumenpracht, wirkungsvoll arrangierter Natur, romantischen Themengärten, abenteuerlichen Spielplätzen ...

Jahrhunderte bewegter Geschichte und Ästhetik unserer Tage vereinen sich in der weitläufigen Parkanlage, die für jeden Geschmack und jedes Alter etwas zu bieten hat.

Nicht nur die von den Paderborner Fürstbischöfen zwischen 1370 und 1597 erbaute vierflügelige Schlossanlage blickt auf eine sehr bewegte Geschichte zurück, sondern auch der vom Fürstbischof Clemens August zu Beginn des 18. Jahrhunderts prunkvoll angelegte Schlossgarten.

Nach dem Krieg völlig zerstört wurde er erst zur Landesgartenschau 1994 wieder neu angelegt. An den modernen Ursprung des Parks erinnern aber nicht nur der nach historischen Vorbildern neu angelegte barocke Ziergarten sondern auch die zahlreichen kulturellen Aktivitäten im Park: Museen und Kunstausstellungen in historischen Gebäuden und die zahlreichen Open Air-Veranstaltungen im jährlich von Mai bis Oktober stattfindenden Schloßsommer.

Öffnungszeiten
Der Park ist ganzjährig geöffnet.
Die Museen und Galerien haben montags geschlossen. Die genauen Öffnungszeiten finden Sie unter Ausstellungen.

Eintrittspreise
Der Eintritt in den Park ist frei, nur wenige Großveranstaltungen sind eintrittspflichtig.

Im Historischen Museum, im Naturkundemuseum und in der Sammlung Nachtmann im Marstall wird ein Eintritt von 2,50 €, ermäßigt 1,50 €, Kinder bis 12 Jahren und Schulklassen frei, Jahreskarte 12 € erhoben.
Der Eintritt zur Baugeschichte des Schlosses im Schloß ist frei.

In der Städtischen Galerie in der Reithalle wird ein Eintritt von 2,50 €; ermäßigt 2 €; Kinder bis 12 Jahre und Schulklassen frei; Jahreskarte 12 € erhoben. Der Eintritt mit Führung beträgt 5 €.
Der Eintritt ins FORUM JUNGER KÜNSTLER ist frei.