Schloss Wolfenbüttel - Museum

Schloss Wolfenbüttel Museum

Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel,   Landkreis: Wolfenbüttel,
Deutschland,   Niedersachsen,   "Braunschweiger Land, Wolfsburg, Wolfenbüttel"  
T: 05331 9246-0   E: schlossmuseumCWantiSpam@versus-wfCWantiSpam.de   I: http://www.schlosswolfenbuettel.de  
Schloss Wolfenbüttel - Museum
Bücher und Medien:Bücher (2)
Termine und Meldungen:Archivordner (5)

„Parta Tueri“ - Erworbenes Erhalten

Von der mittelalterlichen Ministerialenburg zur barocken Welfenresidenz

Schloss Wolfenbüttel zeigt sich heute als eine barocke, um einen mehreckigen Hof gruppierte Anlage.

Die breitgelagerte Schaufront ist dem Schlossplatz zugewandt. Hinter den Barockfassaden aus Fachwerk, die einen massiven Bau vortäuschen, verbirgt sich ein steinerner Gebäudekern aus verschiedenen Bauzeiten.

Von der ehemaligen mittelalterlichen Burganlage haben sich Turm- und Gebäuderudimente erhalten. Spuren des großzügigen Renaissanceschlosses des 16. und frühen 17. Jahrhunderts sind noch heute an der „welschen Haube“ samt Laterne des „Hausmannsturmes“, am ursprünglich zweigeschossigen Arkadenhof und in der zweischiffigen Halle der herzoglichen Hofstube („Renaissancesaal“) abzulesen.

Die Wolfenbütteler Herzöge Rudolf August (1666-1704), Anton Ulrich (1685-1714) und August Wilhelm (1714-1731) schufen in zwei Bauphasen das heutige Erscheinungsbild des Schlosses. Hervorzuheben ist besonders die repräsentative Schlossfassade, die mit ihrer von Figuren und Vasen geschmückten Grabenbrüstung, Brücke und Prunkportal in Deutschland einzigartig ist.

Besondere Bedeutung kommt neben dem barock umgestalteten Schlosshof und dem großzügigen Treppenhaus den ausgezeichnet erhaltenen Prunkräumen der herzoglichen Staatsappartements zu. Nach der Residenzverlegung 1753/1754 wurden Teile des Schlosskomplexes abgebrochen. Dabei gingen der mächtige Zentralbau der in Formen der Frührenaissance errichteten Schlosskapelle, der prachtvolle Festsaal des Schlosses, das barocke Opernhaus und ältere Gebäudeteile auf der Südseite des Schlosskomplexes verloren. Trotz dieser Verluste stellt das zweitgrößte Schloss Niedersachsens das besterhaltenste Welfenschloss der Region Braunschweig dar.


Schloss Wolfenbüttel - Museum

  • Kinder im Museum
    Kinder im Museum
    © Schloss Wolfenbüttel - Museum
    Bild 1 von 2
  • Kinder im Museum
    Kinder im Museum
    © Schloss Wolfenbüttel - Museum
    Bild 2 von 2

Kinder im MuseumSpannendes und lehrreiches für Schüler und Vorschüler

KINDERGÄRTEN
Wie im Märchen - das Leben im Schloss
Eine spannende und lehrreiche Entdeckungsreise durch die prachtvollen Schlossräume und rund um das Wolfenbütteler Schloss.

Die Wappen von Rittern, Herzögen und Städten
Rundgang durch das Museum. Dabei werden unterschiedliche Wappen gesucht und ihrem Nutzen sowie ihrer Bedeutung nachgespürt. Anschließend fertigt jeder sein eigenes Wappen.
Für Kinder ab 5 Jahren

GRUND- UND HAUPTSCHULE
Ausstellungsstücke und ihre Geheimnisse
Interessantes und Spannendes zum Leben vor 300 Jahren
Klassenstufe 2 bis 8

Schreiben mit dem Gänsekiel wie vor 300 Jahren
Auf welchem Material wurde geschrieben, mit welcher Tinte und wie wurden Briefe verschlossen?
Klassenstufe 4 bis 6

REALSCHULE UND GYMNASIUM
Absolutismus in Wolfenbüttel
Herzog Anton Ulrich und die barocke Repräsentation
Kunst - Politik - Kultur
Klassenstufe 8 bis 10

Mit dem hochfürstlichen Tanzmeister Monsieur de la Marche durch die Gemächer des Schlosses Klassenstufe 5 bis 10

Verschiedene Projekte und Werkstätten laden zu kreativem Gestalten ein.
Ob als Erwachsener, Jugendlicher oder Kind - allein, in der Gruppe oder mit der Schulklasse - ein Besuch lohnt sich immer.

Auskunft und Beratung bei Cortina Teichmann
Telefon 0 53 31 / 92 46 14