RuheForst® Waldbestattungen in Deutschland

RuheForst® Waldbestattungen in Nordrhein-Westfalen/ NRW

RuheForst® Waldbestattungen: RuheBiotope zum stillen Gedenken. © RuheForst GmbH

Unsere Standorte in Nordrhein-Westfalen/ NRW

RuheForste in Nordrhein-Westfalen/ NRW bieten letzte Ruhestätten in ausgewählten Waldgebieten, die sich durch eine weitgehend standortgerechte und naturnahe Baumartenzusammensetzung auszeichnen. Gerade durch das Bestattungskonzept RuheForst können sich diese Wälder nun für mindestens 100 Jahre ungestört weiterentwickeln.

In den RuheForst® Standorten in Nordrhein-Westfalen/ NRW befinden sich zahlreiche RuheBiotope®. Aus diesen können die Menschen, die sich zu einer RuheForst-Bestattung entschlossen haben, ihre letzte Ruhestätte auswählen. Die RuheBiotope unterscheiden sich durch die verschiedenartigsten Biotop-Elemente wie z. B. Bäume, Sträucher und Steine. In einem RuheBiotop können einzelne Personen, Freunde oder andere im Leben verbundene Menschen beigesetzt werden.

  • Das Recht auf Nutzung eines RuheBiotops kann für bis zu 99 Jahre erworben werden.
  • In ein em RuheBiotop können bis zu 12 Personen beigesetzt werden.
  • Die Beisetzung in einem RuheBiotop ist frei von Zwängen und richtet sich nach dem Willen des Verstorbenen oder dessen Angehörigen.
  • Auf Trauerzeremonien kann, muss aber nicht verzichtet werden; sie können individuell gestaltet werden. 
  • Eine namentliche Kennzeichnung des Grabes ist möglich. RuheBiotope benötigen keine Pflege, da sie Teil des natürlichen Waldes sind. Sie können schon zu Lebzeiten ausgewählt werden und so wichtige Bezugspunkte sein.
  • Die Auswahl erfolgt gemeinsam mit dem Förster.
  • Die Absicherung der Kundenrechte erfolgt über einen Eintrag ins Biotopregister.
  • Die Asche des Verstorbenen wird in einer Urne beigesetzt.
  • Während einer kostenlosen Waldführung mit dem Förster haben Sie die Möglichkeit, sich näher über diese Bestattungsform zu informieren.

Waldbau

Nicht jeder Wald kann zu einem RuheForst werden. Vielmehr müssen die Wälder insbesondere hinsichtlich Lage, Baumartenzusammensetzung, Bestandsstruktur, Bestandserschließung und Pflegezustand den hohen Qualitätsanforderungen von RuheForst genügen. Eine Grundvoraussetzung, um in die engere Wahl zur Ausweisung als RuheForst zu gelangen, ist in der Regel natürlich auch die Zertifizierung nach den internationalen Qualitätsstandards von FSC oder PEFC. Interessenten werden in absehbarer Zeit in der Nähe ihres Wohn- oder Urlaubs-Ortes naturnahe Wälder vorfinden, die von Ruhe und Harmonie geprägt sind und den Namen RuheForst tragen dürfen.

RuheForst® Waldbestattungen: Standorte in Nordrhein-Westfalen/ NRW

RuheForst® Waldbestattungen: Standorte in der Region Münsterland, Münster, Dülmen, Coesfeld

D-59379 Selm, Kreis Unna

RuheForst® Cappenberg-Südmünsterland, D-59379 Selm, Kreis Unna, Nordrhein-Westfalen/ NRW

RuheForst® Cappenberg-Südmünsterland

Der RuheForst® Cappenberg-Südmünsterland bietet die letzte Ruhestätte in einem Naturschutzgebiet, welches sich weitgehend ungestört entwickeln kann. Der Cappenberger Wald und das sich darin befindende Südholz als Teil des heutigen Naturschutzgebiets ist seit vielen Generationen im Besitz der Grafen von Kanitz, als direkte Nachfahren des Reichsherrn vom Stein, preußischer Minister und Reformer. Seine einmalige Lage des RuheForst im Naturschutzgebiet, verleiht ihm aufgrund der besonderen landschaftlichen Eigenart seine charakteristische Erscheinung.
Während einer kostenlosen Waldführung mit einem RuheForst® Mitarbeiter (auch Sonnabend) haben Sie die Möglichkeit, sich näher über diese Bestattungsform, aber auch über die naturnahe Waldwirtschaft zu informieren.
Die im RuheForst Cappenberg Südmünsterland gelegenen Wälder des Grafen von Kanitz werden in enger Zusammenarbeit mit dem Naturschutz betreut, nach den Regeln einer naturnahen Waldwirtschaft. Ziel der naturnahen Waldwirtschaft ist ein artenreicher, stabiler und gesunder Wald, der dank der biologischen Automation und weitreichender Selbstregulierung die Wuchskräfte der Natur ausschöpft...

D-48720 Rosendahl, Kreis Coesfeld

RuheForst® Westmünsterland-Coesfeld, D-48720 Rosendahl, Kreis Coesfeld, Nordrhein-Westfalen/ NRW

RuheForst® Westmünsterland-Coesfeld

Der RuheForst® Westmünsterland - Coesfeld liegt vor den Toren der Kreisstadt Coesfeld, eingebettet in ein größeres Waldgebiet inmitten der parkartigen Landschaft des westlichen Münsterlandes. Alte Eichen und Buchen prägen das Waldbild.
Während einer kostenlosen Waldführung mit dem Förster Herrn Haas, - auch am Wochenende -, haben Sie die Möglichkeit, sich näher über den Ruheforst Westmünsterland-Coesfeld zu informieren.
Das Waldgebiet, in dem sich der RuheForst® befindet, ist seit über 200 Jahren im Besitz der Fürsten zu Salm-Horstmar und wird naturnah bewirtschaftet. Dies bedeutet u.a. ein Verzicht auf Kahlschläge, Chemie und Düngung im Wald sowie die Förderung von standortgerechten Baumarten.
Die Fürstliche Forstverwaltung erhielt für ihre umweltfreundliche Waldwirtschaft das Pan-Europäische Forstzertifikat PEFC...

RuheForst® Waldbestattungen: Standorte in Nordrhein-Westfalen/ NRW

RuheForst® Waldbestattungen: Standorte in der Region Ruhrgebiet, Essen, Dortmund, Hagen

D-58091 Hagen

RuheForst® Hagen Philippshöhe, D-58091 Hagen, Nordrhein-Westfalen/ NRW

RuheForst® Hagen Philippshöhe

Der RuheForst® Philippshöhe Hagen bietet die letzte Ruhestätte in einem Laubwaldgebiet, das sich weitgehend ungestört entwickeln darf. Die Wipfel der etwa 100 Jahre alten Eichen und Buchen ragen über die nachwachsende Generation junger Bäume.
Während einer kostenlosen Waldführung (Anmeldung bitte unter den Telefonnummern 02331/207 - 4433 oder 207 - 4557) haben Sie die Möglichkeit, sich näher über diese Bestattungsform und die Waldwirtschaft der Stadt Hagen zu informieren.
Die Stadt Hagen bewirtschaftet ihre Forstflächen seit Jahren konsequent naturnah ohne Kahlschläge oder Chemieeinsatz. Diese Waldwirtschaft erfolgt gemäß den internationalen Qualitätsstandarts der Pan-Europäischen Forstzertifizierung (PEFC)...

RuheForst® Waldbestattungen: Standorte in Nordrhein-Westfalen/ NRW

RuheForst® Waldbestattungen: Standorte in der Region Siegerland-Wittgenstein, Siegen, Bad Berleburg

D-57319 Bad Berleburg, Kreis Siegen-Wittgenstein

RuheForst® Schloss Berleburg, D-57319 Bad Berleburg, Kreis Siegen-Wittgenstein, Nordrhein-Westfalen/ NRW

RuheForst® Schloss Berleburg

Mitten im Rothaargebirge, angrenzend an die malerische Stadt Berleburg liegt der RuheForst Schloss Berleburg. Der RuheForst Schloss Berleburg bietet die letzte Ruhestätte in einem Mischwald aus Buchen, Eichen, Ahornen und mächtigen Fichten.
Während einer kostenlosen Waldführung mit dem Förster haben Sie die Möglichkeit, sich näher über diese Bestattungsform zu informieren.
Der RuheForst® Schloss Berleburg liegt in dem größten privaten Forstbetrieb in Nordrhein-Westfalen. Seit Jahren wird der Betrieb naturnah bewirtschaftet und trägt zur Wertschöpfung nicht nur der Eigentümer sondern der ganzen Region bei. Gerne informieren wir Sie auch über die forstliche Bewirtschaftung des Betriebes, die gemäß den internationalen Qualitätsstandards der Pan Europäischen Forst Certifizierung (PEFC) erfolgt...

D-57271 Hilchenbach, Kreis Siegen-Wittgenstein

RuheForst® Hilchenbach, D-57271 Hilchenbach, Kreis Siegen-Wittgenstein, Nordrhein-Westfalen/ NRW

RuheForst® Hilchenbach

Der RuheForst Hilchenbach am Rothaarsteig liegt trotz guter Verkehrsanbindung in idyllischer Ruhe. Große Waldgebiete wechseln mit bunten Wiesen ab, auf denen im Sommer Kühe und Pferde grasen. Die Stadt Hilchenbach, im Naturpark Rothaargebirge gelegen, legt traditionell sehr großen Wert auf ihren 170 ha großen Wald. Dieser teilt sich im wesentlichen in die Forstorte “Kalau” bei Dahlbruch und den “Herrenberg” bei Hilchenbach auf. Der Herrenberg, der für die Ausweisung eines RuheForsts ausgewählt wurde, ist durch einen hohen Laubholzanteil, insbesondere Buche und Eiche gekennzeichnet. Gerade der Herrenberg bietet nicht zuletzt vielen heimischen Singvogelarten einen geeigneten und wertvollen Lebensraum.
Während einer kostenlosen Waldführung mit dem Förster haben Sie die Möglichkeit, sich näher über diese Bestattungsform zu informieren.
Die Stadt Hilchenbach bewirtschaftet ihre Waldflächen seit Jahren naturnah. Diese Waldwirtschaft erfolgt gemäß den Richtlinien der Pan-Europäischen Forstzertifizierung (PEFC)...

RuheForst® Waldbestattungen: Standorte in Nordrhein-Westfalen/ NRW

RuheForst® Waldbestattungen: Standorte in der Region Teutoburger Wald, Bielefeld, Paderborn

D-32694 Dörentrup, Kreis Lippe

RuheForst® Schloss Wendlinghausen-Lippe, D-32694 Dörentrup, Kreis Lippe, Nordrhein-Westfalen/ NRW

RuheForst® Schloss Wendlinghausen-Lippe

Der RuheForst® Schloss Wendlinghausen-Lippe der Familie von Reden liegt in einem wunderschönen historischen Laubwaldgebiet, in welchem sich zahlreiche RuheBiotope® befinden. Diese Flächen, durch Bäume unterschiedlichster Altersstruktur und einige Findlinge gekennzeichnet, können als letzte Ruhestätte ausgewählt werden.
RuheBiotope® benötigen keine Pflege, da sie Teil des natürlichen Waldgefüges sind. Sie können schon zu Lebzeiten ausgewählt und so zu wichtigen Bezugspunkten werden. Das Recht auf Nutzung eines Ruhe- Biotops® kann auf bis zu 99 Jahre erworben werden.
Die Auswahl erfolgt gemeinsam mit einem RuheForst®-Mitarbeiter. Die Asche des Verstorbenen wird in einer biologisch abbaubaren Urne beigesetzt. Während einer kostenlosen Waldführung mit einem RuheForst® Mitarbeiter haben Sie die Möglichkeit, sich näher über diese Bestattungsform, aber auch über die naturnahe Waldwirtschaft zu informieren.
Anmeldungen zu den Waldführungen unter Telefon 05265 / 9559 617 oder Mail info@ruheforst-schloss-wendlinghausen.de.

D-33014 Bad Driburg, Kreis Höxter

RuheForst® Bad Driburg, D-33014 Bad Driburg, Kreis Höxter, Nordrhein-Westfalen/ NRW

RuheForst® Bad Driburg

Der RuheForst® Bad Driburg liegt im Naturpark "Eggegebirge und südlicher Teutoburger Wald" und ist ein reich strukturierter Mischwald mit bis zu 210-jährigen Eichen und Buchen.
Während einer kostenlosen Waldführung mit dem Förster haben Sie die Möglichkeit, sich näher über diese Bestattungsform zu informieren.
Multifunktionale Forstwirtschaft ist die Zauberformel des Bad Driburger Waldbaus. Nur ökologisch stabile und gesunde Wälder sind in der Lage, die wirtschaftlichen Interessen an qualitativ hochwertigem Rohholz zu erfüllen und gleichzeitig die Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktionen stetig und auf Dauer zu gewährleisten. Die nachschaffenden Kräfte der Natur so zu lenken, dass diesen Ansprüchen in optimaler Weise entsprochen wird, ist das Ziel forstwirtschaftlichen Handelns im Stadtwald Bad Driburg.
So hat es der Stadtwald Bad Driburg seit über 500 Jahren immer geschafft eine positive Bilanz zu erreichen und gleichzeitig die infrastrukturellen Bedürfnisse einer Kur- und Badestadt zu erfüllen.