Deutschland Reisen: Natur-Tourismus

Mecklenburg-Vorpommern Reisen: Natur-Tourismus im beliebten Reise-, Ferien- und Urlaubsland zwischen Ostsee und Müritz

Das NSG Fischteiche in der Wiesen- und Teich-Lewitz. © Ralf Ottmann

Aktivurlaub mit „Fun und Action“ oder einfach „Einmal die Seele baumeln lassen“

Ob „Fun und Action“ erleben oder einfach nur in Ruhe die Natur in Deutschlands nordöstlichem Bundesland genießen: Die Reisemotive der Mecklenburg-Vorpommern-Urlauber sind vielfältig!

Mecklenburg-Vorpommern, das am dünnsten besiedelte deutsche Bundesland, empfängt seine Besucher mit Naturschätzen und Erlebnissen der besonderen Art. Die auf abwechslungsreiche Weise erlebbare Tier- und Pflanzenwelt macht das Land weiter Wälder, blühender Wiesen, fruchtbarer Felder, klarer glitzernder Seen und beeindruckender Küstenlandschaften zu einem begehrten Ziel. Dies gilt für Urlaub und Ferien wie auch für Kurztrips am Wochenende und für Tagesausflüge.

Dort wo Seeadler, Biber, Rotwild und Eisvogel zu Hause sind und jedes Jahr Kraniche und nordische Gänse einfliegen, wo Millionen Zugvögel rasten, können sich Besucher und Gäste auf eine ereignisreiche und erholsame Zeit freuen. Denn die Palette der buchbaren Angebote umfasst unter anderem Foto- und Naturworkshops sowie geführte Radwanderungen, Wandertouren, Kremser- und Kutschfahrten, Kanutouren, Kranich-, Vogel- und Bibersafaris, Reisebusbegleitungen und Fotoexkursionen.

Mecklenburg-Vorpommern, das Land zwischen Ostsee und Müritz, mit seinen mehr als zweitausend Seen, Nationalparks, Naturparks, Biosphärenreservaten und unzähligen weiteren Naturschätzen freut sich auf Sie!

Mecklenburg-Vorpommern Reisen: Natur-Tourismus

Westmecklenburg: Europäisches Vogelschutzgebiet Lewitz - eine mecklenburgische Naturperle entdecken

Eisvogel mit Stichling in der Wiesen- und Teich-Lewitz. © Ralf Ottmann

Wo Adler, Eisvögel und Biber leben

Auf den Lewitzwiesen grasen heute Pferde- und Mutterkuhherden und rasten im Herbst über 50.000 nordische Gänse, tausende Kiebitze, zahlreiche Kraniche sowie hunderte nordische Schwäne. In den einstmals vorhandenen Sumpfwiesen legten fleißige Bauern und Fischer 32 Fischteiche an und schufen so das größte zusammenhängende Teichgebiet in Europa. Über dem 800 ha großen, blauen Mosaik kreisen Fisch- und Seeadler und ziehen seltene Libellen ihre Bahnen. Hier existieren noch schillernde Eisvögel, mystisch rufende Rotbauchunken sowie zahlreiche Fischotter und Biber...