Thema: Genussprogramm ... Freitag, 29.07.2016 um 17:43 ... Autor: Markus Stiehl

(D) 44. Laubacher Lichterfest im Schlosspark

Laubach, Hessen - Zum 44. Mal findet am Samstag, 6. August 2016 das Laubacher Lichterfest im idyllischen Schlosspark statt und wird wieder Tausende von Besucherinnen und Besuchern anlocken...

Laubacher Lichterfest im idyllischen Schlosspark © Georg Pimeisl

Zum 44. Mal findet am Samstag, 6. August 2016 das Laubacher Lichterfest im idyllischen Schlosspark statt und wird wieder Tausende von Besucherinnen und Besuchern anlocken. Im Mittelpunk stehen dabei wieder die Lichtermotive der zahlreichen Laubacher Vereine, die in liebevoller Vorbereitung aus Zehntausenden von Teelichten und farbigen Lichterbechern aufgebaut und zum Beginn der Dämmerung angezündet werden. So erstrahlt der Schlosspark in einem Lichtermeer und zum optischen Erlebnis der Extraklasse. Lichterfest heißt die Traditionsveranstaltung aber auch wegen weiterer optischer Leckerbissen wie der Illumination des Schwanenteichs, die jedes Jahr mit neuen Finessen von der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Laubach beispielsweise mit einer farbig angestrahlten Fontäne vor der Kulisse des Grafenschlosses begeistert. Viel Zeit für die Vorbereitung und die Durchführung leisten aber auch weitere der insgesamt gut 50 Mitgliedsvereine der Vereinsgemeinschaft Laubach, die sich beispielsweise mit Tanzgruppen und kulinarischen Angeboten für die Gäste beteiligen.

Die „Nachtschatten“ der Vereinsgemeinschaft haben sich für dieses Jahr etwas Neues einfallen lassen: Bislang waren die Damen und ein Herr mit durch LED-Lichter ausgestatte Barockkostüme aufgefallen und boten insbesondere nach Einbruch der Dunkelheit einen faszinierenden Eindruck in der idyllischen Kulisse des Schlossparks – diesmal wird es etwas Neues, sehr spektakuläres geben…. Der Riesen-Seifenblasenkünstler David Friedrich aus Marburg wird bezaubernde, fragile und in allen Regebogenfarben schillernde Gebilde schaffen. Noch mehr für die jüngsten Gäste des Lichterfests gibt es auf der Familienwiese am Schwanenteich zu entdecken: Hüpfburg, Kinderschminken und Spielgeräte

Mit dabei sind auch wieder die Drachen beim TSV Freienseen, der in diesem Jahr erstmals die Betreuung der Schlossparkbühne am Kiosk übernommen hat. Auf der Bühne gibt es volkstümliche Musik, Schlager und Evergreens mit dem Duo Traumsterne, „Heinz, de Owerhess“, Sunni, Alleinunterhalter Gerhard Radtke, dem jungen Sänger Michael Wagner und den Damen und Herren von „Lampenfieber“ zu hören, aber auch der Rock`n Roll & Boogie Woogie Club Gießen ist mit einer stattlichen Zahl von Tanzpaaren und einer mitreißenden Vorführung zu sehen.

Auf der Tanzbühne sind wieder die Showtanzmädels der Tanzgarde des Karnevalvereins Laubach, die preisgekrönten jungen Damen des TSV Freienseen, die Tänzerinnen der Wetterfelder Tanzgruppe „Unique“, Zauberer Carsten Skill, mehrere Kindergruppen der Tanzschule Theuerl sowie noch die Band „We4Rosa“, die auch noch nach dem Feuerwerk einheizen wird. Die vier Jungs aus dem Frankfurter Raum spielen melodischen Alternative-Rock, der durch treibende Beats und druckvolle Gitarren angetrieben wird.

Auf der Hauptbühne werden in diesem Jahr ab 19:30 Uhr wieder einmal die „Kometen“ zu hören sein. Sie stehen für Powerpop mit starken Elektroeinflüssen, gepaart mit modernem Rocksound und werden wieder eine energiegeladene Show bieten, die sich man sich nicht entgehen lassen sollte. ----Ab etwa 20:45 Uhr Uhr wird dann die zehnköpfige Gießener Band „Liquid Move“ mit Soul- und Dance-Klassikern, die schon in den 70er und 80er-Jahren die Dancefloors zum Bersten brachten, für echte Partystimmung sorgen. Wer auf Musik von James Brown, Aretha Franklin, Chic, Rose Royce, Joss Stone, The Commodores, Tower Of Power etc. steht, ist bei Liquid Move genau richtig. Bezeichnend für Liquid Move sind vor allem die Frontfrauen, die nicht nur ein optischer Blickfang sind, sondern mit ihren eindrucksvollen Stimmen und dem Satzgesang absolut überzeugen.

Am Rosenrondell werden ab 19:30 Uhr die Jungs von „Lebendig“ deutschen Pop und Singer-Songwriter-Musik von Sportfreunde Stiller, Gregor Meyle, Tim Bendzko, Xavier Naidoo und und und hören lassen werden.

Höhepunkt ist gegen 22:45 Uhr das Höhenfeuerwerk, das über dem Schlosspark zu sehen ist und auf das sicher viele der Besucher gespannt sein werden.

Beginn des 44. Laubacher Lichterfests ist um 18 Uhr, der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 5,- Euro / pro Person, für Kinder von 7-16 Jahren 1,- Euro / pro Person Und Kinder bis 6 Jahre genießen freien Eintritt.